Rundbrief Weihnachten 2018

Liebe Mitglieder und Freunde der Gemeinschaft evangelischer Pommern

Zur Adventszeit, zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel grüße ich Sie alle im Namen des Vorstands mit herzlichen Segenswünschen – und mit Rainer Neumanns Bild der einzigen Kirche auf einem norddeutschen Weihnachtsmarkt. Inmitten von Trubel und Kommerz lädt die kleine Adventskirche seit fast 10 Jahren zu Einkehr und Besinnung, zu Andachten, Begegnungen und Gesprächen ein, damit die Weihnachtsbotschaft nicht in Vergessenheit gerät, die gute Nachricht von Gottes Friedensangebot für alle Welt!

Wir blicken zurück auf ein Jahr mit manchen Aktivitäten des „Pommernkonventes“, die wir dank Ihrer Hilfe und Unterstützung durchführen konnten. Auf der Mitgliederversammlung in Travemünde am 24.11.2018 hat der Vorstand darüber berichtet. Wir fügen diesen Bericht in der Anlage zu diesem Brief bei und empfehlen ihn Ihrer Lektüre. Auf Ihre Reaktionen, Hinweise und Anregungen freuen wir uns!

Wer aus dem Kreis unserer Mitglieder mehr Informationen bekommen möchte, zum Beispiel die Finanzberichte oder das Protokoll der Mitgliederversammlung, möchte sich bitte bei mir melden. Die im Bericht erwähnte Datenschutzordnung unseres Vereins werden wir demnächst auf der Homepage  http://www.pommernkonvent.wordpress.com einstellen. Ebenfalls fügen wir wieder einen Überweisungsträger bei und sagen schon jetzt Dank für Ihre Spenden!

Nun beginnen die Planungen für das neue Jahr. Eine Einladung für unsere nächste Begegnungstagung kündigen wir bereits heute an: „Pfingsten in Pommern“, unter diesem Motto wollen wir uns vom 7. – 10. Juni in Stettin / Sczcecin treffen. Ein Pfingstgottesdienst in der Trinitatiskirche steht auf dem Programm, ein Vortrag von Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit über „Bonhoeffer in Pommern“, eine Stadtbesichtigung, ein Konzertbesuch und ein Ausflug nach Neuwarp / Nowe Warpno mit einer ökumenischen Andacht in der wunderschön restaurierten und idyllisch gelegenen Marienkirche werden vorbereitet. Nähere Informationen über die Anreise, die Unterkunft und die Kosten teilen wir im nächsten Rundbrief mit. Wir hoffen auf reges Interesse von Ihrer Seite!

Jetzt aber stehen erst einmal die Feiertage bevor. Lassen Sie sich dafür eine erfüllte Zeit wünschen in Ihren Familien, mit Freunden oder auch allein mit den Erinnerungen an gute und an schwere Zeiten und die Wege, auf die Gott uns geführt hat. Sein gutes Geleit wünsche ich uns allen auch für das neue Jahr! Auch wenn es leider genug Anlass dafür geben mag, mit Sorgen in die Zukunft zu blicken, ist es doch tröstlich, dass der erste Monat 2019 unter der Zusage Gottes nach dem Ende der Sintflut steht: „Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde“ (1. Mose 9, 13)

Seien Sie in dieser Zuversicht herzlich und mit besten Wünschen aus Greifswald gegrüßt

Ihr

Christoph Ehricht

Gemeinschaft evangelischer Pommern. e. V.

%d Bloggern gefällt das: